Psychotherapie im Bezirk Liezen in Admont und Ramsau

Schematherapie © Shutterstock

Schematherapie


Manchmal kann es sein, dass der Ansatz der Selbstmanagementtherapie oder ACT über die Verhaltensänderung nicht reicht, weil sich sogenannte »Schemata« aufgrund von (traumatischen) Erfahrungen, einschneidenden Erlebnissen oder nicht erfüllten Grundbedürfnissen tief eingegraben haben. Beispiele dafür sind: das Gefühl von Verlassenheit, Missbrauch, emotionale Entbehrung, usw. Hier setzt die Schematherapie an. Gemeinsam werden solche Schemata sowie die daraus entstandenen problematischen Bewältigungsmuster oder Routinen (Modi), welche Ihnen nun im Wege stehen, wie beispielsweise Ausweichen, Erdulden, Erstarren oder Vermeiden identifiziert. Nach der Bewusstwerdung dieser Muster, ist es das Ziel der Schematherapie, alte und ungesunde Routinen/Reaktionen durch angemessene und gesunde Verhaltensstrategien zu ersetzen.


Das Verfahren der Schematherapie ist emotions-, bindungs- und erlebnisfokussiert und schlägt die Brücke zwischen den jetzigen persönlichen Problemen, deren Entstehung in der Vergangenheit und den daraus resultierenden aktuellen problematischen Bewältigungsmuster.



Wollen Sie abklären, ob die Schematherapie für Sie in Frage kommt?

Kontakt


Gesundheitszentrum im Stift Admont

Psychotherapie Liezen 


 Hauptstraße 167 / 8911 Admont

Psychotherapie Liezen

ist Mitglied des

Selbstmanagement Institutes.

© Psychotherapie Liezen 2020